Böhse Onkelz

 



Böhse Onkelz
  Startseite
  Über...
  Archiv
  1981/82 Demotapes
  1981 Kill the Hippies - Oi (Single)
  1982 Soundtracks zum Untergang II (Sampler)
  1984 Der Nette Mann
  1985 Böse Menschen - Böse Lieder
  1985 Mexico (EP/MCD)
  1986 No Surrender! Vol. 2 (Sampler)
  1987 Onkelz wie wir
  1988 & 2001 Kneipenterroristen
  1989 & 2001 Lügenmarsch
  1990 & 2001 Es ist soweit
  1991 Wir ham' noch lange nicht genug
  1992 Live in Vienna
  1992 Ich bin in dir (MCD/MS)
  1992 Heilige Lieder
  1993 Schwarz-Weiß (2LP/CD/MC)
  1994 Best Of - Gehasst, verdammt, vergöttert (2CD)
  1995 Finde die Wahrheit (MCD)
  1995 Hier sind die Onkelz
  1996 E.I.N.S.
  1997 Biographie CD
  1997 Live in Dortmund (2CD)
  1998 Terpentin (MCD)
  1998 Viva los Tioz
  2000 Dunkler Ort (MCD)
  2000 Ein böses Märchen...
  2001 Best of - Gestern war heute noch morgen (3CD)
  2002 Keine Amnestie für MTV (MCD)
  2002 Dopamin
  2004 Onkelz vs. Jesus (MCD)
  2004 Adios
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/maldoror

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Meine Gedichte und meine Musik
  The Residens COM
  The Residents UK
  Euroralph
  Necrobabes
  Black Flirt
  Ressurection Dead
  Buffy (Slayerverse)
  Buffy (TVS)
  GUSD - Böhse Onkelz
  Gegen das Rauchen!!!
  Borderline - Syndrom
  Borderline - Syndrom - Selbsttest
  
 
F: Wenn Gott allm?chtig ist...

A: Dann ist er ein fauler Sack!

F:Wie die anderen depressiven auch

2.12.04 15:43


F: Unbest?ndigkeit?

A: Der fl?chtige Augenblick den ich konservieren will aber nicht konserverieren kann, so oft ich es auch auch versuche

Menschen kommen und gehen
Freunde, Frauen, Bekanntschafften...
nichts bleibt ewig und alles ver?ndert sich
pl?tzlich ist wieder ein Jahr vorbei
und nichts hat sich gefestigt

F: Es hat etwas von unn?tzem bem?hen.
Du fragst dich was du davon hast, wenn du auf diese Menschen und Zeiten zur?ckblickst.
Doch lass dir gesagt sein sie waren nur in der Vergangenheit wichtig und die Interaktion mit ihnen keine vergebliche M?he sonder der Zustand den man Leben nennt

A: Ein leben in dem mehr kommt und geht als einem lieb ist?

F: Das h?ngt von der Qualit?t der Dinge ab, wer kann schon zuviele positive Ereignisse bekommen?
H?ufen sich die Negativen dann denken wir eher in abstrakten Bahnen

A: Leid und Schmerz machen irgendwie Philosoohisch eine Welt ohne Schmerz w?re sicher oberfl?chlich

F: Die Welt ist auch mit Schmerz oberfl?chlich.
Frage ist, was man von Weisheit hat wenn man kein sch?nes Leben f?hren kann, wenn die Erfahrungen die einen Weise machten schmerzen bereiteteten?

A: Alle reden von Weisheit was ist das eigentlich

F: Lebenserfahrung aus der man gelernt hat

A: Aha... wenn man nichts lernt dann wird man auch nicht weiser?

F: Nein, ich denke die F?higkeit zur Weisheit ist genetisch bedingt.

A: Als 80 J?hriger weiss ich dann also wie ich jede 18 J?hrige rumbek?me, wenn ich nochmal 18 w?re...
Was n?tzt mir das?

F: Das Weise sein angenehm ist, das hat keiner behauptet
4.12.04 19:59


F: Zeit f?r die Hymne!

A: Ist es noch nicht zu fr?h?

F: Nein, der Optimus ist der Einsatz, der Gewinn sein Erfolg!

A: Na dann lass mal Singen...

F/A:

Ich ertrag die Erniedrigung
mit einem L?cheln im Gesicht.
Doch was mal aus mir werden soll, das wei? ich nicht.
Der eine hat's, der andere nicht,
Wer hat sich das nur ausgedacht?
Mein Weg f?hrt mich in dunkle Stra?en.
Ich H?r, wie man ?ber mich lacht

Doch: (T?T????!!!)

Die Stunde des Siegers kommt f?r jeden irgendwann.
F?r Dich, f?r mich, f?r jeden irgendwann.
Die Stunde des Siegers, ich nutze sie.
ich Zeig ihnen, wer ich bin
und spuck ihnen ins Gesicht
In ihr Gesicht

Meine Zeit gekommen, jede Stunde schl?gt f?r Mich
Ich tanz auf ihren K?pfen bis das Hirn aus den Augen quillt.
Ich Seh das Zappeln ihrer fetten Leiber,
Ich hab mein Ziel erreicht.

Ohohooo
Ohohoohooo !!!

F: Immer wieder sch?n von deinem Wahnsinn zu profitieren, wenn das mal nicht wieder Missverst?ndnisse gibt

A: heh, das ist schon ok, das ganze Leben ist ein Missverst?ndniss.

F: Das Leben ist das was es aus dir macht
10.12.04 23:20


F: Haben wir den Bogen wieder mal ?berspannt?

A: Ich w?rde sagen ?h ja....

F: Was ist unser Problem?

A: Ich denke wir sehen und erleben so ziemlich die gleichen Dinge wie alle anderen Menschen auch, nur das was wir damit Gef?hlsm?ssig verbinden ist etwas anderes

F: Und die Gef?hle beeinflussen unsere Handlungen

A: Logisch, wer eine Depression hat ist nicht motiviert was zu tun.
Glaube ich zumindest, kann jetzt nur von meiner Depression sprechen

F: Hm.. Das Thema ist Depremierend....
Haben wir ein schlechtes Gewissen?

A: Oh man, das war echt Gemein

F: Gemeinheit ist der lauf der Dinge.
Ohne Gemeinheit keinen Vorteil.
Gemeinheit vergr?ssert die ?berlebenschance

A: Ich bin anderer Ansicht, denn man stellt sich gegen die soziale Ordnung und verliert den Schutz der Gemeinschafft

F: nicht auf h?herer Ebene!

A: Was meinst du, ich bin v?llig zerfahren

F: Ein gemeines Volk im Krieg vereint zu erobern ein anderes

A: Also der gemeine Einzelne geht unter aber wenn er sich mit anderen seines gleichen verb?ndet w?chst seine Macht

F: Genau und insofern sind wir nicht weit von den Ameisen entfernt, weisst du jetzt woran die Welt leidet

A: Ja, die Welt leidet unter ihren eigenen Gesetzm?ssigkeiten

F: Universum und Leben ?hneln einem Experiment, das Dasein an sich ist unvollkommen.

A: Was wird wohl geschehen, wird sich das Model von selbst verbessern und stabilisieren oder wird man es wegwerfen und in einem neuen Experiment besser machen?

F: Ich denke, wenn der Kosmos die folge eines Experimentes ist dann sollte man es nicht wiederholen.

A: War wieder ein anregendes Gespr?ch mit dir, gute Nacht.

F: Wir haben lange keine neuen W?rter erfunden

A: Steinfarbbalsam *g

F: SchneeDONNER *g

A: Telefon..... JUHU

F: Seit wann ruft uns einer an *Wunder
12.12.04 01:02


A: Was ist denn nun wieder los?

F: Hab unseren letzten Eintrag gel?scht

A: AHA ! Ohne uns zu fragen, einfach so..

F: Nicht einfach so, sondern es ging so einfach

A: Ich bin Schizophren!

F: Ich auch! und ich hab keinen Bock auf dieses depriges?lze hier.
Ist mir irgendwie zu Zwieschattig

A: Wieder ein neues Wort erfunden Haha...

F: Wir waren lange im Krankenhaus schau mal in unser Mailfach bitte.

A: WOW, ?ber 1500 Mails in 14 Tagen.
scheint als h?tten wir viel zu tun.

F: Bis dann

A: Gehts uns denn besser?

F: Ich denke ja nur der Fluss fliesst nicht

A: Ok ich geh mal an die Schleuse, bis Montag wird das alles geregelt sein.



28.12.04 14:07


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung