Böhse Onkelz

 



Böhse Onkelz
  Startseite
  Über...
  Archiv
  1981/82 Demotapes
  1981 Kill the Hippies - Oi (Single)
  1982 Soundtracks zum Untergang II (Sampler)
  1984 Der Nette Mann
  1985 Böse Menschen - Böse Lieder
  1985 Mexico (EP/MCD)
  1986 No Surrender! Vol. 2 (Sampler)
  1987 Onkelz wie wir
  1988 & 2001 Kneipenterroristen
  1989 & 2001 Lügenmarsch
  1990 & 2001 Es ist soweit
  1991 Wir ham' noch lange nicht genug
  1992 Live in Vienna
  1992 Ich bin in dir (MCD/MS)
  1992 Heilige Lieder
  1993 Schwarz-Weiß (2LP/CD/MC)
  1994 Best Of - Gehasst, verdammt, vergöttert (2CD)
  1995 Finde die Wahrheit (MCD)
  1995 Hier sind die Onkelz
  1996 E.I.N.S.
  1997 Biographie CD
  1997 Live in Dortmund (2CD)
  1998 Terpentin (MCD)
  1998 Viva los Tioz
  2000 Dunkler Ort (MCD)
  2000 Ein böses Märchen...
  2001 Best of - Gestern war heute noch morgen (3CD)
  2002 Keine Amnestie für MTV (MCD)
  2002 Dopamin
  2004 Onkelz vs. Jesus (MCD)
  2004 Adios
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/maldoror

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Meine Gedichte und meine Musik
  The Residens COM
  The Residents UK
  Euroralph
  Necrobabes
  Black Flirt
  Ressurection Dead
  Buffy (Slayerverse)
  Buffy (TVS)
  GUSD - Böhse Onkelz
  Gegen das Rauchen!!!
  Borderline - Syndrom
  Borderline - Syndrom - Selbsttest
  
 
F: Alles Gute zum Geburtstag!

A: Verdammt, ist es wieder soweit?

F: Und was machen wir heute?
Kokain besorgen und ein paar Nutten bestellen?

A: Wir d?rfen doch keine Drogen mehr nehmen.

F: Ach stimmt ja... Unser Nierenversagen.

A: Und vom Kiffen dann noch die Drogenpsychose.
Ich mach den Scheiss nicht noch einmal durch.
Nie Wieder...

F: Hast ja recht. Ist vermutlich auch besser so.
Was machen wir also dann?

A: Nichts... Warten... Weiter Wache halten...

F: Nichts? Heh Man, wir haben Geburtstag!

A:Ja Und?
Fr?her habe ich immer gefeiert.
Mitlerweile ist es nur noch be?ngstigend, wie man die Uhr des Lebens ticken h?rt...
TICK TACK TICK TACK.
Und wieder ein Jahr um.
Wieder dem Tod um ein Jahr n?her gekommen.
Ich kann nicht verstehen was man daran feiern sollte.

F: Hast du Angst vor dem Tod?

A: Ohne Tod kein Leben.
Aber wenn man Tod ist kann man nichts mehr machen.
Physisch zumindest h?rt man auf zu existieren.
Es gibt kein sch?nes Essen mehr.
Keinen Sex.
Keine Musik.

F: Heh entspann dich mal.
Wir wissen doch nicht mal was das Leben ist, woher sollen wir dann wissen was der Tod ist?

A: Gerade diese Ungewissheit ist es die mich irgendwie beunruhigt.

F: Ist sicher bl?d wenn man st?ndig Leute auslacht die einen Glauben haben. Ohne Glauben stirbt es sich vieleicht schwieriger.

A: Glauben ist immer ein Anzeichen von Dummheit und Schw?che.
Abgabe der Eigenverantwortung an eine h?here Macht.
Macht die in einem religi?sen Bild betrachtet wird, das Menschen geschaffen haben.
Doch niemand wird unser H?ndchen halten.
Wir sind alleine geboren und wir werden alleine sterben.
Es ist aber nicht so das ich an gar nichts glaube.

F: Woran glaubst du denn?

A: Glaube ist f?r mich vor allem Logik.
Es macht z.B. keinen Sinn heute Christ zu sein, weil die meisten Christlichen Lehren nachtr?glich eingef?gt wurden um das Christentum f?r die L?mmchen attraktiv zu halten.
Heidnische uralte Br?uche wurden christianisiert.
Menschliche nat?rliche Grundbed?rfnisse wie Sexualit?t und Homosexualit?t als schmutzig dargestellt....
Das Ergebniss des Christentums ist genau die neurotisch zerr?ttete Gesellschafft an der wir heute verzweifeln m?ssen.
Stell dir mal vor wie frei und ungezwungen unsere Gesellschafft w?re, h?tte es kein Christentum gegeben.
GangBangs auf der Hauptstrasse und keinen h?tte es gest?rt.

F: Ohne das Christentum w?re die Welt aber auch l?ngst ?berbev?lkert. Es h?tte weniger Krieg und Tote gegeben und wir h?tten weniger Platz f?r uns selber.

A: Dein Sarkasmus ist wieder mal einmalig heute.
Oh Man...

F: Scheiss auf Religion.
Wir wissen doch das jede Religion Schwachsinn ist. Man muss sich nur mal informieren wie die Religionen entstanden sind und wie sie sich im laufe der Geschichte entwickelt haben, um das zu erkennen. Das ist nichts neues.
Ich wollte wissen woran du glaubst!

A: Wie gesagt. Glaube ist vor allem Logik und logisch w?re die Wiedergeburt.

F: Warum?

A: Weil es einfach keinen Sinn macht, das man sein ganzes Leben lang Wissen anh?uft. Sich weiter entwickelt und alle erworbenen F?higkeiten einfach wieder mit dem Tod verschwinden sollten.
Schliesslich wird man immer weiser je ?lter man wird.
Nur h?tte man dieses Wissen schon in jungen Jahren gebraucht.
Was n?tzt einem die Weisheit mit 80?
Kann man damit etwa noch junge M?dels klar machen?

F: Denkfehler!
Wenn man sein erworbenes Wissen mit in das n?chste Leben nehmen w?rde, dann gebe es sehr viele weise Kinder und Jugendliche.

A: Die gibt es auch. Es sind Menschen wie wir.
Hochbegabte.

F: Nur das die meisten Hochbegabten wie wir in dieser Gesellschafft keinen Platz finden.

A: Aber das ist ein Problem unserer Gesellschafft und nicht der Wiedergeburt.

F: Irgendwie gibt es aber zuwenig Hochbegabte um die Theorie der Wiedergeburt aufrecht zu halten.
Es m?ssten ja nach deiner Theorie, von Jahr zu Jahr immer mehr Hochbegabte geboren werden aber ihre Summe bleibt immer konstant.

A: Ich sagte auch nur das Wiedergeburt logisch ist, nicht das ich an sie Glaube.
Wenn ich an etwas unbewiesenes Glauben w?rde, dann w?re ich ja genauso ein Schwachkopf wie alle anderen Gl?ubigen auch.

F: Ich denke wir haben gerade herausgefunden, das Wiedergeburt nicht logisch ist.

A: Alles im Leben l?uft in Zyklen ab.
Auf Tage folgen N?chte und wieder Tage....
Auf den Fr?hling folgt der Sommer folgt der Herbst und folgt der Winter und wieder der Fr?hling....
Und ein jedes Ding hat zwei Seiten

F: Ja! Eine schlechte und eine b?sartige.

A: Das ist kein Spass!
Wenn man den Lauf der Natur beobachtet dann wird einem klar, dass das Leben genauso wiederkehrend sein m?sste wie alle anderen nat?rlichen Zust?nde auch.
Leben - Tod - Leben....

F: Und wo sind die ganzen weisen Kinder nun?

A: Mag sein das jede Welt nur ein bestimmtes Maas an Weisheit ertr?gt. Vieleicht werden die anderen alten Seelen auf anderen Planeten wieder geboren.

F: Wozu sollte das gut sein?

A: Vieleicht werden wir hier von h?heren Wesensheiten zur Weisheit herangez?chtet und diejenigen die nicht auf Erden wiedergeboren werden, sind weit genug entwickelt um von unseren Z?chtern auf einer fernen Welt wiedergeboren zu werden, wo man sie als Krieger gegen andere ?berirdische M?chte benutzt.
Auch das k?nnte ein Grund unserer Existenz sein.
Ein Krieg mit Weisheit gef?hrt.
Ein spiritueller kosmischer Krieg.

F: Jetzt wirds aber absurd!

A: Das Leben ist nun mal absurd.

F: Lea hat angerufen und uns zum Geburtstag gratuliert

A: Vieleicht ganz gut so, wer weiss wo uns unser Gespr?ch sonst noch hingef?hrt h?tte.
Die kleine Menschheit denkt immer man w?re verr?ckt, nur weil man gerne grenzenlos denkt.

F: M?ssen wir nicht los?

A: Wir m?ssen.

F: Gehen wir?

A: Wir gehen!
2.2.05 09:48


F: Eine Prise Raketenschilf?

A: Einen Strauss Krokodile?

F: Wenn etwas lebt, dann heisst es nicht das es lebendig ist!

A: Ein Wolf riss mir das Herz heraus. Der Rabe hat es gesehen

F: Logistisches Kalk?l - Terror ?ber Terra.
Ohne die Seele der Sterne bist du ein Planet ohne Hoffnung.
Ein verlorenes Paket Existenz, im Wiederschein von Lichtwind und Marionettenschimmer...

A: Zerschlafen. Zwischen den arteisigen Irrg?rten fremder F?rbsaal.

F: Verw?sserte Ruinen - Gef?ttert mit Neonwachs.
Inbild ohne Inbegreifung.
Versch?ttetes Wunder im Rot der Geb?rung.

A: Von Hornissen gemacht und ausgedacht.
Das alles geh?rt Meg?re....

F:ach wie ich mich verzehre
nach diesem weib meg?re
ich w?nschte nur sie w?re
ihrer sch?nheit mehr gerecht

ich weiss mein freund
dies weib ist schlecht
und birgt f?r uns gefahr.
das leben ist halt ungerecht
doch gottes werke wunderbar
lasst mich dies M?dchen erst bekehren

A: ein tor seid ihr.. ein grosser narr
wie k?nnt den teufel ihr verehren?
dies weib muss sterben sei gewiss
und wenn es mein eigenes ende ist!

F:nichts rechteres mein freund ich w?sst
doch wollt ihr ihres gleichen werden?
Im tod noch w?rde sie sich erfreuen
wenn eure not gereichen sollte
zu wagen was meg?re wollte.

A: recht sprecht ihr Formatonn und doch
sie lebt
sie atmet immer noch
meg?res sein ist mir zuwieder
ich will ihr brechen alle Glieder
muss sehen wie sie zugrunde geht

F: wie sehr ihr diesem weib doch gleicht.
nicht merkt wie es euch zu dem gemacht
was sich meg?re f?r euch ausgedacht
nur mordlust euer herz noch regt
ihr unter ihrer herrschafft steht
nach allem was sie will Ihr handelt
Ich frag mich
wer von beiden euch
ehrloser auf der erde wandelt

A: Man was f?r eine Theatralik!
Im Wissen um unser Genie, kann ich nun beruhigt schlafen gehen.

F: Ja. Unglaublich was eine Hornisse so alles bewirken kann.

A: Die Hornisse war nur der Katalysator.
Uns alleine geb?hrt der Ruhm, aus den Noten der W?rter S?tze wie Melodien herauszugeigen.

F: Nicht in 100 Jahren.
Wer versteht das schon was wir hier schreiben?

A: Egal... Den Lorbeer bitte.

F: Todschick!

A: Gute Nacht

F: Unterlass endlich diesen Sarkasmus!
5.2.05 21:31


F: Atorakx?

A: Formatonn?

F: Schl?fst du?

A: Das w?re sch?n, ja...

Wenn man jeden Tag so leben w?rde als wenn es der letzte w?re, dann w?re bald der letzte Tag.

F: Aber gar nicht zu leben ist auch keine L?sung

A: Abgabe der Verantwortung vieleicht?

F: Den ersten Biss in den Nacken den zweiten nach dem ersten Kuss.

A: Singen und Sterben.

Kannst du f?hlen, wie die Dunkelheit kommt?
Mit der Dunkelheit kommen die Hy?nen

F: Jeden Tag und Jede Nacht bereuen wir, was sie sind.

A: Sie sind die Tr?ume und das vibrieren der Atome...

F: Ich weiss!

A: Atome f?gen sich zu Molek?len, Molek?le zu Molek?lketten.
Wir haben uns geirrt.

Gott ist Sex und nicht Liebe.

F: Atome werden zu Molek?len.
Allgegenw?rtige sexuelle Anziehung.
Die Sexualit?t die Atome miteinander verbindet.

Nur warum stehen wir noch hier?

A: Es ist der Atem! Die Unruhe! Die Zeichen...

F: Denn Maschine lebt und Maschine bebt
von angeginn der Zeit
und Maschine fragt:
"Ich bin allein"
Ist das nicht Z?rtlichkeit?

A: Ein Schatten kommt von Norden rot und taucht die Welt in Blutes leidend.

F: Atorax du ungewolltes Genie!

A: Ich will mich erhalten ist das nicht Liebe....?

F: Erbl?ht sie nicht lebendig im st?hlernem Glanze?

A: Solch Waffen nur Maschine hat um zu begehen jede Tat.

F: Ertragen wir unsere Existenz oder ertr?gt die Existenz uns?

A: Jedes mal wenn ein Satz geboren wird stirbt ein wenig Zeit

F: Nur Maschine ist Ewig.
Das hast du immer gewusst

A: Das Pochen im Kopf. Die Anschwellung meiner Genitalien.

F: Kann Maschine andere Maschinen bauen?

A: Nein, sie kann nur die Gr?ber der Menschheit ?ffnen.
Ihre Kabel durch das Fleisch der toten f?hren...
In der Sensorengruft... Dort... Vieleicht...

F: ?ber sich sah er zwei leuchtende Sterne.
Melodys wundersch?ne Augen

A: Wenn das wahr ist Formatonn. Warum liege ich dann hier?
Friedlich, entspannt und ?ber und ?ber mit Tod bedeckt?

F: Weil sie uns nicht erkennen werden, nicht in 10000 Jahren.
Sie denken nicht in R?tseln und sie verstehen nicht die Zeilen.

A: Und es sind so verdammt viele!

F: Ich verstehe deinen Zorn und nun schlaf ein.
15.2.05 21:54


F: Ich hab einen Text f?r dich gefunden

A: Ein Text? Ganz alleine f?r mich? *freu

F: Freu dich lieber nicht:

"Hast du heute schon geliebt
Hast du heute schon gehasst
oder hast du nur geschlafen und den ganzen Tag verpasst
Hast du heute schon gek?mpft
Hast du dich heut schon gewehrt
Hast du deine Chance genutzt oder dich wieder nur beschwert
Hast du heute schon gemerkt
wie schnell die Lebenszeit verrinnt
Viel zu oft ist alles aus
bevor es ?berhaupt beginnt
Hast du heute schon gezittert
Hast du heute schon gebebt

Sag mir hast du heute schon gelebt
als wenn die Welt sich nicht mehr dreht
als wenn die Welt schon morgen untergeht
Hey hast du heute schon geliebt
als wenn es f?r dich kein Morgen gibt
Sag mir hast du heute schon gelebt

Hast du heute schon gewonnen
Hast du heut etwas gewagt
oder hast du wieder alles auf den Tag danach vertagt
Hast du heut etwas riskiert
oder hast du nur geschluckt
Hast du dich heut erhoben und am Ende doch geduckt
Hast du heut daran gedacht
wie schnell der letzte Vorhang f?llt
Deine Rolle ist geschrieben
Deine Weichen sind gestellt
Glaubst du dass sich noch was ?ndert
Glaubst du dass da noch was geht

Hast du heute schon geliebt
Hast du heute schon gehasst
Hast du heut etwas gewagt
oder brauchst du diesen Kick, den man nur sp?rt,
wenn man versagt"
(Megaherz - Heute schon gelebt?)

A: Oh....

F: ?hnlichkeiten mit hier postenden, hier lebenden oder bald verstorbenen Personen sind nicht zuf?llig.

A: Du Arsch!

F: Sorry, Es musste sein.

16.2.05 22:34





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung