Böhse Onkelz

 



Böhse Onkelz
  Startseite
  Über...
  Archiv
  1981/82 Demotapes
  1981 Kill the Hippies - Oi (Single)
  1982 Soundtracks zum Untergang II (Sampler)
  1984 Der Nette Mann
  1985 Böse Menschen - Böse Lieder
  1985 Mexico (EP/MCD)
  1986 No Surrender! Vol. 2 (Sampler)
  1987 Onkelz wie wir
  1988 & 2001 Kneipenterroristen
  1989 & 2001 Lügenmarsch
  1990 & 2001 Es ist soweit
  1991 Wir ham' noch lange nicht genug
  1992 Live in Vienna
  1992 Ich bin in dir (MCD/MS)
  1992 Heilige Lieder
  1993 Schwarz-Weiß (2LP/CD/MC)
  1994 Best Of - Gehasst, verdammt, vergöttert (2CD)
  1995 Finde die Wahrheit (MCD)
  1995 Hier sind die Onkelz
  1996 E.I.N.S.
  1997 Biographie CD
  1997 Live in Dortmund (2CD)
  1998 Terpentin (MCD)
  1998 Viva los Tioz
  2000 Dunkler Ort (MCD)
  2000 Ein böses Märchen...
  2001 Best of - Gestern war heute noch morgen (3CD)
  2002 Keine Amnestie für MTV (MCD)
  2002 Dopamin
  2004 Onkelz vs. Jesus (MCD)
  2004 Adios
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/maldoror

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Meine Gedichte und meine Musik
  The Residens COM
  The Residents UK
  Euroralph
  Necrobabes
  Black Flirt
  Ressurection Dead
  Buffy (Slayerverse)
  Buffy (TVS)
  GUSD - Böhse Onkelz
  Gegen das Rauchen!!!
  Borderline - Syndrom
  Borderline - Syndrom - Selbsttest
  
 
Gestern hielt ich die Welt in Atem
Heute halt ich den Atem an
Kunst entsteht nicht dort wo viel geredet wird
Kunst entsteht in unseren K?pfen

Es ist nicht alles Kunst
Was dem einfachen Menschen zu hoch ist
Doch je weniger eine Sache wirklich verstanden werden kann
umso mehr ger?t sie in Verdacht, das sie eine Kunst sein k?nnte

Doch...

Es muss die Kunst nicht verstanden werden
Man muss nur verstehen ihr Dasein zu geniessen
Wenn Genuss aber eine Kunst sein kann
Kann dann die sch?nste Form des Genusses
nicht auch die sch?nste Form aller K?nste sein?

Wenn wir hin gehen und einen Menschen machen....

Der Dichter in uns bet?rt unsere Sinne.
Die Schlange b?umt sich auf
beim Anblick der ?pfel.
Der Phal steht bereit die Liebe zu t?ten

Lasst uns einen Menschen zerst?ren....

Wenn wir nicht verstehen was Liebe ist
So k?nnte die Liebe eine Kunst sein
auf alle F?lle aber ist es eine Kunst zu lieben
Wenn man nicht in dem Geschlechtsakt
die h?chste aller K?nste sehen will
4.1.06 00:19


F: Rapehorn! Die Mystik des blutigen Einhorns!

A: Geht das wieder los?
Das ist so absurd, das versteht doch eh keiner

F: Ist vieleicht auch besser so.

A: Kunst darf keine Grenzen haben.
Grenzen sind was f?r Leute, die um ihren Platz in der Gesellschafft f?rchten.

F: "Als Kind war ich ein Monster schon und ritt auf ihm dahin, Geschwind wie Satans Fl?gelschlag suchte ich nach dem Sinn....

A:...Und fand ihn mit dem Horn in dir."

F: Amateriell - Demateriell - St?ndig muss ich neue W?rter erfinden, weil die Deutsche Sprache nicht ausreicht um meine Gedanken in "Wortung" zu fassen.

A: Das ist der Fluch der Entfremdbarkeit.
Wir m?ssen die Dinge bis zur Unkenntlichheit ver?ndern bevor wir wirklich ?ber sie reden k?nnen.

F: Und haben wir geredet?

A: Wir haben! und wir haben etwas ver?ndert.
16.1.06 18:16





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung