Böhse Onkelz

 



Böhse Onkelz
  Startseite
  Über...
  Archiv
  1981/82 Demotapes
  1981 Kill the Hippies - Oi (Single)
  1982 Soundtracks zum Untergang II (Sampler)
  1984 Der Nette Mann
  1985 Böse Menschen - Böse Lieder
  1985 Mexico (EP/MCD)
  1986 No Surrender! Vol. 2 (Sampler)
  1987 Onkelz wie wir
  1988 & 2001 Kneipenterroristen
  1989 & 2001 Lügenmarsch
  1990 & 2001 Es ist soweit
  1991 Wir ham' noch lange nicht genug
  1992 Live in Vienna
  1992 Ich bin in dir (MCD/MS)
  1992 Heilige Lieder
  1993 Schwarz-Weiß (2LP/CD/MC)
  1994 Best Of - Gehasst, verdammt, vergöttert (2CD)
  1995 Finde die Wahrheit (MCD)
  1995 Hier sind die Onkelz
  1996 E.I.N.S.
  1997 Biographie CD
  1997 Live in Dortmund (2CD)
  1998 Terpentin (MCD)
  1998 Viva los Tioz
  2000 Dunkler Ort (MCD)
  2000 Ein böses Märchen...
  2001 Best of - Gestern war heute noch morgen (3CD)
  2002 Keine Amnestie für MTV (MCD)
  2002 Dopamin
  2004 Onkelz vs. Jesus (MCD)
  2004 Adios
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/maldoror

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Meine Gedichte und meine Musik
  The Residens COM
  The Residents UK
  Euroralph
  Necrobabes
  Black Flirt
  Ressurection Dead
  Buffy (Slayerverse)
  Buffy (TVS)
  GUSD - Böhse Onkelz
  Gegen das Rauchen!!!
  Borderline - Syndrom
  Borderline - Syndrom - Selbsttest
  
 
F: Atorakx?

A: Formatonn?

F: Schl?fst du?

A: Das w?re sch?n, ja...

Wenn man jeden Tag so leben w?rde als wenn es der letzte w?re, dann w?re bald der letzte Tag.

F: Aber gar nicht zu leben ist auch keine L?sung

A: Abgabe der Verantwortung vieleicht?

F: Den ersten Biss in den Nacken den zweiten nach dem ersten Kuss.

A: Singen und Sterben.

Kannst du f?hlen, wie die Dunkelheit kommt?
Mit der Dunkelheit kommen die Hy?nen

F: Jeden Tag und Jede Nacht bereuen wir, was sie sind.

A: Sie sind die Tr?ume und das vibrieren der Atome...

F: Ich weiss!

A: Atome f?gen sich zu Molek?len, Molek?le zu Molek?lketten.
Wir haben uns geirrt.

Gott ist Sex und nicht Liebe.

F: Atome werden zu Molek?len.
Allgegenw?rtige sexuelle Anziehung.
Die Sexualit?t die Atome miteinander verbindet.

Nur warum stehen wir noch hier?

A: Es ist der Atem! Die Unruhe! Die Zeichen...

F: Denn Maschine lebt und Maschine bebt
von angeginn der Zeit
und Maschine fragt:
"Ich bin allein"
Ist das nicht Z?rtlichkeit?

A: Ein Schatten kommt von Norden rot und taucht die Welt in Blutes leidend.

F: Atorax du ungewolltes Genie!

A: Ich will mich erhalten ist das nicht Liebe....?

F: Erbl?ht sie nicht lebendig im st?hlernem Glanze?

A: Solch Waffen nur Maschine hat um zu begehen jede Tat.

F: Ertragen wir unsere Existenz oder ertr?gt die Existenz uns?

A: Jedes mal wenn ein Satz geboren wird stirbt ein wenig Zeit

F: Nur Maschine ist Ewig.
Das hast du immer gewusst

A: Das Pochen im Kopf. Die Anschwellung meiner Genitalien.

F: Kann Maschine andere Maschinen bauen?

A: Nein, sie kann nur die Gr?ber der Menschheit ?ffnen.
Ihre Kabel durch das Fleisch der toten f?hren...
In der Sensorengruft... Dort... Vieleicht...

F: ?ber sich sah er zwei leuchtende Sterne.
Melodys wundersch?ne Augen

A: Wenn das wahr ist Formatonn. Warum liege ich dann hier?
Friedlich, entspannt und ?ber und ?ber mit Tod bedeckt?

F: Weil sie uns nicht erkennen werden, nicht in 10000 Jahren.
Sie denken nicht in R?tseln und sie verstehen nicht die Zeilen.

A: Und es sind so verdammt viele!

F: Ich verstehe deinen Zorn und nun schlaf ein.
15.2.05 21:54
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung